Digitale Transformation: SDN & NaaS

Veröffentlicht am: 3. Januar 2023|1.6 Minuten zu lesen|324 Worte|

Warum ist Network-as-a-Service für Glasfaserinfrastrukturen wichtig?

Manuelle Eingriffe in die IT sind meist weder effizient noch erfolgversprechend. Den meisten Unternehmen fehlt es an Mitarbeitern und know how. Das bedeutet, dass sie oftmals nicht über die notwendigen Resourcen verfügen, um mit den neuen Technologien und Anforderungen Schritt zu halten.

SDN (Software Defined Networking) hält Einzug in die IT

Es wurde immer nach Möglichkeiten gesucht, um menschliche Eingriffe in die IT zu reduzieren. SDN (Software Defined Networking) finden in Rechenzentren und in der Cloud schon lange Anwendung, und haben sich dort auch bewährt. Autonome Konfiguration und Reparatur, unterstützt durch KI (Künstliche Intelligenz) machen Systeme anpassungsfähig und flexibel. Networking-as-a-Service (NaaS) bringt Software Defined Networking (SDN), programmierbare Netzwerke und API-basierten Betrieb in die tägliche Arbeit von IT-Administratoren: Konfiguration und Problemlösung werden größtenteils durch Code erledigt, nicht durch Menschen. Ein Vor-Ort Einsatz zur Fehlerbehebung oder Kapazitätserweiterung ist nicht mehr notwendig.

SDN, Software Defined Network Erklärgrafik

Prognose für 2023

Wir gehen davon aus, dass die Anbieter von Glasfasernetzen in diesem Jahr intensiv daran arbeiten werden, ihren Kunden Networking-as-a-Service anzubieten. Dabei geht es um bedarfsgerechte Lösungen für wichtige Anforderungen, wie Cloud-Konnektivität oder Rechenzentrumskopplungen. Das Ziel ist, die Konnektivität virtuell und damit praktisch nahtlos zu machen, mit ausreichender Kapazität und Redundanz, um Änderungen automatisch zu bewältigen und im Falle von Ausfällen umzuleiten. Durch eine leistungsstarke Automatisierung können Kunden Netzwerkeinrichtungen innerhalb von Minuten in Betrieb nehmen, sie in Sekundenschnelle neu konfigurieren und die volle Transparenz und Kontrolle über ihre Netzwerkinfrastruktur haben.

On-Demand Verbindungen

Unternehmen, die eine bessere Kontrolle über Bandbreitennutzung und Kapazitätsmanagement anstreben, sollten sich On-Demand Services zuwenden. Die Bereitstellung von Wellenlängen oder Ethernet Verbindungen als programmierbare Kapazität auf Abruf verschafft Unternehmen zusätzliche Agilität.

Im nächsten Beitrag werden wir untersuchen, wie Netzwerkanbieter auf NaaS-Funktionen aufbauen werden, indem sie die Self-Service-Funktionen erweitern und beschleunigen.

Artikel teilen:

Frank Frommknecht

Frank Frommknecht

Key-Account Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: [email protected]
Sprechen Wir!

weitere News: