VoIP Provider Übersicht

4.7 / 5 mit 4651 Stimmen

VoIP Anbieter Check

Standorte (Mehrfachauswahl möglich)
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch gespeichert werden.

Starke Partner

Savecall weiß Bescheid. Kennt den Markt und vermittelt alle grossen Carrier. Damit Ihr Netz optimal performt und die beste Lösung für Sie ist.

VoIP (Voice over IP)wird auch umgangssprachlich als „Internet Telefonie“ bezeichnet. Bei VoIP-Lösungen telefoniert man demnach über Computernetzwerke, welche nach Internet Standards aufgebaut sind.

Centrex „Virtuelle Telefonanlage“

VoIP Provider ÜbersichtDer Begriff Centrex kommt von Central Office Exchange. Ein Telefonsystem auf Basis des Verfahrens IP-Centrex  ist in erster Linie für mittelständische Unternehmen entwickelt und ermöglicht die Nutzung von Telefonfunktionen wie bei einer herkömmlichen Telefonanlage. Allerdings befindet sich diese im Netz und wird gehostet.

Mit einer netzbasierten,gehosteten TK-Anlage, einer sogenannten virtuellen Telefonanlage sind, im Vergleich zu einer eigenen Telefonanlage, wesentlich geringere Investitionen erforderlich.Sofern Sie keine herkömmlichen Tischtelefone benötigen sind diese auch nicht notwendig, da sie per headset über den PC telefonieren können. Eine Art „Skype“ für Profis, mit Ihrer bisherigen Telefonnummer und Durchwahlnummern, allen bisherigen Funktionen Ihrer Telefonanlage und Quality of service.

Die gesamte Kommunikation läuft dann über Ihren Internet-Anschluss. Separate und relative teure ISDN-Anschlüße werden nicht mehr benötigt.

Man verzichtet also auf eine eigene TK-Anlage vor Ort und ebenso die ISDN-Anschlüße zum Festnetz. Stattdessen lässt man sich ganz einfach von einem VOIP-Provider bzw. Centrex-Anbieter die Dienste zur Verfügung stellen.

Man kann eine virtuelle Telefon/TK-Anlage üblicherweise jederzeit und kurzfristig je nach Bedarf erweitern.  Weitere Nebenstellen können beliebig hinzugebucht werden: Heute 10, morgen 15, wie Sie möchten. Je nach VOIP-Carrier stehen diese in kurzer Zeit zur Verfügung. Auch die Migration von einer bestehenden Anlage kann stufenweise durchgeführt werden.

Bei einer virtuellen Telefonanlage sind die System-Anforderungen relativ gering. Unbedingt benötigt man jedoch eine breitbandige Internet-Verbindung und ein LAN, das „VoIP ready“ ist:

  • Die Sprachqualität ist normalerweise vergleichbar mit der der klassischen Telefonie – nur die Kosten sind deutlich niedriger
  • Übliche ISDN-Komfortmerkmale werden normalerweise unterstützt
  • Je nach VOIP-Anbieter ist eine virtuelle Telefonanlage flexibel skalierbar nach Anzahl der Nutzer

Verschiedene, beispielhafte VOIP Provider:

Deutsche Telefon (Centrexx35):

  • Die TK-Anlage der Deutschen Telefon benötigt keinen Platz mehr (sie kommt aus der „Cloud“)
  • Größtmögliche Flexibilität durch Anpassung an die Geschäftsentwicklung (schnelles und einfaches An- und Abmelden von Nebenstellen)
  • Leistungsumfang wie eine große TK-Anlage
  • Bis zu 60 Prozent Kostenersparnis und keine Investitionen in eine TK-Anlage (Hardware)
  • Sehr günstiger Telefontarif „Business M“
  • 3 Flatrates: deutsches Festnetz, international und Mobilfunk
  • Weitreichende Möglichkeiten der Computer Telefonie Integration (CTI) durch die Nutzung von CTI-Clients
  • Vielfältige Optionen im Bereich Fixed Mobile Convergence (FMC)
  • Smartphone-Apps für noch mehr Flexibilität und Mobilität
  • Möglichkeiten der Telefonat-Aufzeichnung und Archivierung
  • Erweitertes technisches Sicherheitskonzept
  • Einzigartige Sicherheitstools (wie z.B. das „Kostenlimit“) zur Vermeidung von Missbrauchs
  • Problemlose Einbindung von Heimarbeitsplätzen
  • Kostenlose Telefonie zwischen den Standorten eines Unternehmen

nfon:

  • Voice-Box mit optionaler Integration in Mail-Client
  • Telefonkonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern
  • Warteschlange mit individueller Wartemusik
  • Sprachdialoge (IVR) zur gezielten Anrufweiterleitung
  • CTI-Integration (u.a. Anbindung von Kundendatenbanken)
  • Zeitsteuerung
  • Parallel-Call
  • Ausfallsicher
  • Einfache Administration der Funktionalitäten über selbsterklärendes Webfrontend
  • Nutzung von jeder breitbandigen Internetverbindung weltweit bspw. auch zu Hause (bei Teleworkern) oder im Urlaub
  • Standortvernetzung (bspw. Niederlassungen und Home-Office)
  • – damit auch kostenlose Telefonate zwischen den Standorten möglich
  • – zentrale regionale Nummer unabhängig von Standorten, auf Wunsch
  • Bis zu 50% günstiger als konventionelle Telefonanlagen
  • Keine Kapitalbindung, da keine Hardwareanschaffung notwendig
  • Garantiert immer auf dem neuesten Stand
  • => nie mehr Ersatzinvestitionen

Was gibt es bei der Planung des Umstiegs zu einer Centrex basierten VoIP-Lösung in der Praxis zu bedenken ? Gibt es besondere Praxis-Tips ? Wann ist mein LAN wirklich „VoIP-ready„? Worauf müßen sich die User im Unternehmen einstellen?

Sprechen Sie uns gerne mit Ihren Fragen an und profitieren Sie von der langjährigen Praxis-Erfahrung unserer unabhängigen IT-Experten.

VoIP Experten unverbindlich kontaktieren

Andreas MarreckAndreas Marreck

ITK Experte

Tel: 089 / 219 914 810
E-Mail: sprachdienste@savecall.de
Schauen Sie auch in meinen Blog!

Live Online Check

Verfügbarkeit Ihrer Standorte

© 2018 Savecall Telecommunication Consulting GmbH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen