Cloud-Telefonie – so klappt´s!

Veröffentlicht am: 1. November 2022|4 Minuten zu lesen|782 Worte|

Warum auf Cloud-Telefonie umsteigen?

Die Qualität der Zusammenarbeit ist ein entscheidender Punkt für den Erfolg jedes Unternehmens. Mitarbeiter, Kunden, Partner: Alle müssen in der Lage sein, einfach und schnell zu kommunizieren, unabhängig von ihrem Standort. Cloud-Telefonie ist hierzu die Lösung. Flexibilität, Effizienz, Kostenoptimierung: Diese Technologie hat alles. Sehen wir uns die zahlreichen Vorteile an und erfahren Sie, wie auch Sie auf eine Cloud-Telefonanlage umsteigen können.

Telefonieren in der Cloud: Was ist das?

Eine Telefonanlage, die beim Anbieter in einem Rechenzentrum gehostet wird und nicht bei Ihnen vor Ort im Unternehmen steht. Ihre Anrufe werden dann über das Internet und nicht über die herkömmliche Telefonleitung geführt. Obgleich letztere in Deutschland ohnehin nicht mehr besteht. Die Deutsche Telekom hat ihr analoges und ISDN-Netz bereits jetzt schon komplett auf IP umgebaut. Die verwendete Technologie ist im Backbone damit keine Neue. Das herkömmliche Telefon verwendet analoge Signale, um Informationen zu übertragen die dann im Backbone in digitale IP-Pakete gewandelt werden. Bei der IP-Telefonie wird die Stimme direkt in kleine digitale Pakete umgewandelt, die dann wie Webdaten weitergeleitet werden. Koordiniert wird das Ganze von der Telefonanlage, die nun in der Cloud steht und nicht bei Ihnen vor Ort.

Warum in die Cloud mit Ihrer Unternehmenstelefonie?

  • Kostenkontrolle: Das Unternehmen erzielt erhebliche Einsparungen. Die Cloud-Telefonie-Lösung wird in der Regel pauschal pro Mitarbeiter (pro Seat) inklusive Flat-Telefonie abgerechnet und verursacht bei Ihnen keine Hardware und Wartungs- und sprungfixe Erweiterungskosten mehr.
  • Größere Mobilität: Mitarbeiter greifen von überall auf die Dienste zu, solange sie Zugang zum Internet haben. Lösungen über die Cloud eignen sich ideal für Unternehmen mit mehreren Standorten und für Mitarbeiter, die häufig reisen und/oder Telearbeit leisten.
  • Vereinfachte Verwaltung: Wenn Sie Ihre Telefonanlage auslagern, geben Sie die Verwaltung in professionelle Hände, sodass Sie mehr Zeit und Ressourcen für andere Tätigkeiten haben.
  • Erweiterte Funktionen: Viele Softwareprogramme für die Telefonie über die Cloud ermöglichen die Nutzung zusätzlicher Dienste. Z.B. „Unified Communications“. So können die Mitarbeiter auf gemeinsame Terminkalender, Videokonferenzlösungen oder auch Instant Messaging in Ihrer Telefonie-App zugreifen.

Übergang zur Cloud-Telefonie – so klappt´s

Wenn Sie von den vielen Vorteilen der IP-Telefonie überzeugt sind, müssen Sie nur noch den Schritt tun und Ihre digitale Transformation einleiten. Damit die Migration ein Erfolg wird, sind folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Internetverbindung: Es ist wichtig, dass Ihre Internetverbindung leistungsfähig genug ist, um eine IP-Telefonielösung zu unterstützen. Denken Sie daran, dies mit Savecall oder Ihrem Netzbetreiber zu klären.
  • Anzahl der Nebenstellen: Meistens bieten Abonnements einen Tarif, der sich nach der Anzahl der Nutzer richtet. Berechnen Sie deren Telefonie-Bedarf. Lohnt sich eine Flatrate?
  • Optionen: Festnetztelefonie, Mobiltelefonie, Videokonferenzen, Instant Messaging… Überlegen Sie, welche verschiedenen Funktionen Sie interessieren, um das passende Paket zu wählen.
  • Geräte: Sie können sich an IP-Telefonen orientieren oder die Anwendung direkt auf Ihren Endgeräten (PC, Handy, Tablet) nutzen. Gibt es User die Tischgeräte benötigen und wenn ja, wie viele? Benötigen Sie eine DECT-Lösung? Notmannschalter in der Produktion oder werden Gebäudeteile über das Telefon gesteuert? Hier ergeben sich oft Herausforderungen, die es zu bedenken gilt.

Savecall Produkt-Empfehlung:

Avaya Cloud Office by RingCentral

Avaya Cloud Office ist ein umfassendes Cloud-Telefonsystem und Collaborationstool, welches die Kommunikation über alle persönlichen sowie Remote-Teams und Standorte hinweg revolutioniert. Anrufe, Chats, Meetings und Zusammenarbeit — egal wo sich Ihre Mitarbeiter befinden. Sie können sich auf Ihre Aufgaben konzentrieren und Zeitpläne besser einhalten. Dabei helfen Ihnen Dateifreigabe, Aufgabenmanagement und virtuelle Teamräume. Durch eine mögliche Integration von mehr als 100 Geschäftsanwendungen wie z. B. Google Drive und Salesforce, können Sie eine einheitliche, cloudbasierte Unternehmenskommunikation individualisieren. Avaya Cloud Office bietet Ihren Mitarbeitern und Kunden die von Ihnen gewünschten Funktionen und Optionen in einer App UND als Hersteller üblicher Telefonanlagen können wir mit Avaya nahezu jede Sonderanforderung unserer Kunden erfüllen. Avaya versteht woher deutsche Unternehmen mit ihren Telefonanlagenanforderungen kommen und erfordert keine revolutionären Änderungen. Im Gegenteil. Meist betreiben wir bei unseren Kunden hybride Umgebungen, die wir je nach Bedarf-, Vertrags- und Hardware-Laufzeiten kostenoptimal und flexibel migrieren.

Führen Sie noch heute den Wandel in Ihrem Unternehmen herbei und ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, einfacher und schneller zu kommunizieren, während Sie gleichzeitig Ihre Kosten senken!

Savecall steht Ihnen zur Seite und unterstützt Sie bei der Migration Ihrer Telefonie in die Cloud.

Artikel teilen:

Frank Frommknecht

Frank Frommknecht

Key-Account Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: [email protected]
Sprechen Wir!

weitere News: