Worauf Sie bei einem Managed SD-WAN-Dienstleister achten sollten…

Veröffentlicht am 18. März 2024 25,56 Minuten zu lesen 4677 Worte

Beim Entscheiden für einen Dienstleister im Bereich Managed SD-WAN gibt es mehrere wichtige Punkte zu berücksichtigen.

In der heutigen Zeit stehen IT-Abteilungen oft vor der Herausforderung, komplexe Multi-Cloud-Umgebungen zu navigieren, die digitale Transformation voranzutreiben, zu skalieren und eine vernetzte hybride Belegschaft zu unterstützen. Daher neigen IT-Verantwortliche vermehrt dazu, sich für softwaredefinierte Wide Area Networks, kurz SD-WAN, als Lösungsansatz zu entscheiden. SD-WAN bietet nicht nur eine gesteigerte Produktivität durch effiziente Datenverkehrsweiterleitung zur Verbesserung der Applikationsleistung, sondern verknüpft auch Niederlassungen und steigert die Sicherheit des Netzwerks.

Doch die Auswahl an SD-WAN-Lösungen auf dem Markt ist riesig und reicht von komplett eigenständig entwickelten und verwalteten Systemen bis hin zu extern betreuten Diensten. Das Eigenmanagement solcher Lösungen kann jedoch mit Risiken verbunden sein.

Risikobehaftet kann genauso aber die Partnerschaft mit einem Dienstleister sein, der die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens nicht vollständig versteht oder nicht die erforderlichen Kompetenzen mitbringt, um diese Bedürfnisse zu erfüllen. Es ist daher essentiell, einen Managed Services Provider (MSP) für SD-WAN auszuwählen, der ein umfassendes Verständnis Ihrer Anforderungen zeigt und diese erfüllen kann.

Worauf es bei der Wahl eines solchen Dienstleisters ankommt.

Reputation und Erfahrung: Der Ruf und die Erfahrung eines Anbieters spielen eine entscheidende Rolle. Suchen Sie nach einem Dienstleister, der die Entwicklung, den Aufbau und den Betrieb eine

Netzwerklösung in Ihrem Namen übernehmen kann. Ein vertrauenswürdiger Partner mit umfangreicher Erfahrung in verschiedenen Einsatzumgebungen und der Fähigkeit, personalisierte Lösungen sowie durchgängigen Support zu bieten, ist hierbei ausschlaggebend. Der Net Promoter Score (NPS) des Anbieters kann ein Indikator für zufriedene Kunden und somit für erfolgreich umgesetzte SD-WAN-Projekte sein.

Dienstleistungsumfang:

Neben SD-WAN sollten auch weitere Technologielösungen und Sicherheitsdienste wie Firewalls, Secure Access Service Edge (SASE), Zero Trust Remote Access und DDoS-Schutz vom Anbieter bereitgestellt oder verwaltet werden können. Dies unterstreicht die Bedeutung eines Dienstleisters, der nicht nur auf SD-WAN spezialisiert ist, sondern ein breites Spektrum an integrierten Technologielösungen anbietet.:

Sicherheitsstandards:

Die Sicherheit Ihrer Netzwerkinfrastruktur und daten sollte oberste Priorität haben. Informieren Sie sich über die von Ihrem SD-WAN-Anbieter integrierten Sicherheitsfunktionen und die zusätzlich verfügbaren Sicherheitsdienste, um einen umfassenden Schutz zu gewährleisten.

Design und Implementierungskompetenz:

Eine schnelle und fehlerfreie Inbetriebnahme Ihrer SD-WAN-Lösung ist entscheidend. Der Dienstleister sollte in der Lage sein, Ihre spezifischen Anforderungen zu verstehen und umzusetzen, ohne dass Sie selbst zum Experten werden müssen.

Leistung und Verwaltung:

Die Performance des Netzwerks ist direkt mit der Produktivität Ihrer Mitarbeiter und der Endbenutzererfahrung verbunden. Der Anbieter sollte in der Lage sein, die Netzwerk- und Anwendungsleistung durch eine optimale Konfiguration der SD-WAN-Technologie zu verbessern.

Transparenz und Überwachung:

Ein umfassender Einblick in die Netzwerkleistung ist für das IT-Management unerlässlich. Der Dienstleister sollte ein Kundenportal bereitstellen, das Echtzeitinformationen zur Leistung der Netzwerkinfrastruktur und zu Tickets bietet.

Savecall unterstützt Sie gerne bei er Auswahl des Richtigen SD-WAN Managed Services Provider

GET STARTED: Vereinbaren Sie Ihre individuelle Beratung

Unsere Experten haben Erfahrung in der Analyse Ihrer Anforderungen und dem Vergleich vieler Anbieter, um die beste Lösung für Sie zu finden.