SD-WAN2022-05-19T14:50:05+02:00

SD-WAN Preis- & Verfügbarkeitscheck

Standort A

Standort B

+ weiterer Standort

Internationaler Standort?

Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus.
Bitte geben Sie eine gültige Firmen E-Mail an.

Das passende SD-WAN finden

Ein SD-WAN verbindet als Overlay-Netzwerk-Technologie Ihre Unternehmensstandorte mit einer automatisierten, softwarebasierten Steuerung und Priorisierung. Als solches setzt es auf ein bereits bestehendes Netzwerk auf und dient dem Aufbau einer übergeordneten Struktur. Die Technik kann eine Vielzahl von sogenannten Underlay-Infrastrukturen wie unter anderem Ethernet-, xDSL oder 5G bündeln und gleichzeitig nutzen. Deren Konfigurationen müssen Sie dabei nicht antasten. Zusätzlich ist bei der Lösung die Anbindung einer Cloud einfach möglich. 

Das erhöht verfügbare Bandbreiten, senkt Infrastrukturkosten und optimiert die Ausfallsicherheit. Außerdem kombiniert es öffentliche oder bereits bestehende private Netze ideal miteinander. Unterschieden werden im Allgemeinen drei Varianten der Underlay-Infrastruktur von SD-WAN: 

Unsere „SD-WAN erklärt“ – Video-Serie

Unsere „SD-WAN erklärt“ – Video-Serie

Was ist SD-WAN – eine Erklärung 

Die Bezeichnung beschreibt Software-defined Networking (SDN) in einem Wide Area Network (WAN). SD-WAN ermöglicht die Verbindung weit voneinander entfernter Computernetzwerke sowie von separaten Standorten oder Rechenzentren. Entsprechend bieten sich viele Anwendungsgebiete. Die folgenden Punkte zeichnen ein Software-defined WAN aus und machen es zur idealen Zukunftslösung. SD-WAN: 

  • unterstützt mehrere Zugriffsarten: MPLS, Ethernet, Richtfunk, Internet, LTE und weitere. 
  • bietet die Möglichkeit, Pfade dynamisch zu selektieren. 
  • erlaubt Load-Sharing zwischen den verschiedenen WAN-Anbindungen. 
  • weist ein universales Interface auf, um das Unternehmens-WAN zu managen. Eine Anbindung von weiteren Außenstellen inklusive aller Policies sollte dabei so einfach sein, wie das Integrieren eines privaten Internetanschlusses. 
  • integriert typische Services von Drittanbietern, die in einer Appliance beziehungsweise auf einer Cloud basieren: WAN-Optimization-Tools, Firewalls, Secure-Access-Service-Edge (SASE), Web-Gateways oder dedizierte Anbindungen an Cloud-Service-Provider. 

Hybride SD-WAN bauen nicht ausschließlich auf Internetzugängen auf, die auf öffentlichen IP-Adressen basieren. Daher werden sie oft eingesetzt, um Migrationen zu erleichtern, Vertragslaufzeiten zu berücksichtigen oder Service-Level-Agreements (SLA) abzusichern. 

Vorteile von SD-WAN

Die Technologie bietet eine Reihe von Vorteilen, die sich wie folgt zusammenfassen lassen: 

Varianten eines SD-WAN

Mit einem SD-WAN können Sie entscheiden, welche Daten über das private Netzwerk und über das Web laufen. Das Resultat ist ein hybrides Netz: Nicht-kritische Daten können über einen sicheren Tunnel durch den öffentlichen Internet-Datenverkehr und kritische Anwendungen durch das MPLS geschleust werden. Damit wird dort Bandbreite für kritische Daten frei.  

All diese Funktionalitäten können Sie selbst über eine Plattform managen, ohne lange Provideranfragen. Ihr Unternehmen erhält einen vorkonfigurierten Service mit sogenannter Network-Function-Virtualisation (NFV). Mehrere Funktionen im SD-WAN wie Router, Firewall, Leistungsmonitor, WAN-Management oder auch WAN-Accelerator sind als Software vorinstalliert. 

Aufbau einer Standleitung

Anbieterübersicht

SD-WAN-PartnerTag_Grafik_ohne-Farbe

Anschlussmöglichkeiten – hybrid SD-WAN vs. MPLS vs. Internet 

Es gibt drei Varianten: rein auf Internetleitungen basierend, auf MPLS-Leitungen aufbauend oder als Hybrid, beide kombinierend. Erstere empfiehlt sich für kleinere Zweigstellen mit unkritischen Applikationen oder wenn eine MPLSAnbindung zu teuer wäre. Die darauf basierende Variante hingegen bietet Ihrem Unternehmen zum Beispiel die Möglichkeit, eine bestehende Standortvernetzung als Overlay-Netz selbst zu verwalten. Sie kombinieren damit deren Stabilitätsvorteil mit der Management-Flexibilität eines SD-WAN. Der hybride Anschluss ermöglicht das Verbinden dieser Möglichkeiten: stabile, MPLSbasierte Verbindungen für große Niederlassungen mit kritischen Anwendungen und internetbasierte Lösung für kleinere Standorte oder auch Homeoffices. Die zwei Anbindungen können Sie dabei von unterschiedlichen Providern beziehen. 

Sie können mit der Technologie als Overlay-Netz Ihren Traffic genau beobachten und managen, zum Beispiel:  

  • bei MPLS-Standorten unkritische Applikationen über die Internetleitung routen, um Bottlenecks zu vermeiden 
  • durch Active/Active-Betrieb von beiden Leitungen die Bandbreite und Verfügbarkeit des Gesamtnetzes erhöhen 
  • Verfügbarkeit aller weiteren SD-WAN-Features wie automatisch vorgegebene Policies, Traffic-shaping oder Application-aware-Routing und mehr 

Features eines SD-WAN

Whitepaper: „SD-WAN einfach erklärt“

sd-wan-ebook-cover
Jetzt downloaden!

Sicherheit eines SD-WAN

WAN-Traffic muss gesichert werden, sofern er nicht über eine private, dedizierte Leitung läuft. Hierbei werden zwei Verschlüsselungen unterschieden, die beide eine hohe Sicherheit aufweisen: 

  • im MPLS 
  • im Internet 

Werden MPLS-Leitungen im SD-WAN Ihres Unternehmens genutzt, wird durch deren Labels codiert. Die Knotenpunkte dieses Netzes sind für die Außenwelt unsichtbar und abgeschlossen. Kein anderes Unternehmen innerhalb des Providernetzes kann also auf die Daten zugreifen. Die werden in einem virtuellen Tunnel (VPN) übertragen, der zusätzlich noch über IPsec verschlüsselt werden kann. 

Bei einer Verbindung von Standorten und der Kommunikation zwischen diesen und dem SD-Gateway über das Web wird ebenso IPsec verwendet. Dazu werden verschiedene Mechanismen eingesetzt, wie die Codierung von einzelnen IP-Paketen und das Einfügen eines Paket-Headers mit einem Message-Authentication-Code. Der SD-WAN-Controller fungiert dabei als Torwächter für die Ende-zu-Ende-Kommunikation über das öffentliche Netz.  

SD-WAN Kosten

Die Gesamtkosten eines SD-WAN ergeben sich aus den Service- und den Leitungskosten. Im Vergleich zu klassischen WAN-Technologien können allerdings meist erheblich Kosten eingespart werden. Die Gründe: Active/Active-Betrieb von Back-up-Leitungen, lokale Cloudanbindung und break-outs, das Bündeln mehrerer Infrastrukturen, kundeneigenes Management und eine unkomplizierte Anbindung des öffentlichen Netzes. Insgesamt hängen die Kosten aber noch von diversen Faktoren ab: 

  • der Bandbreite 
  • dem Redundanzgrad 
  • der Art der Anbindung 
  • der geografischen Lage 
  • der Anzahl der Standorte 
  • der Anzahl genutzter On-Premise-Hardware oder virtueller Server 

SD-WAN Anbieter

Die Technologie hat den klassischen WAN-Providermarkt neu strukturiert. Neben Platzhirschen wie der Deutschen Telekom, Colt, Plusnet, Vodafone und anderen sind eine Reihe neuer Anbieter wie Velocloud hinzugekommen. Eine beispielhafte Auflistung von SD-WAN-Anbietern haben wir für Sie zusammengetragen. Der Vergleich lohnt sich: Technologische Lösungsansätze, Kosten, Usability, Feature-Sets, SLAs, Zusatzoptionen und Bundle-Produkte wie zum Beispiel IP-Telefonie unterscheiden sich erheblich. 

FAQ zu SD-WAN

Was ist ein SD-WAN?2022-05-17T16:42:33+02:00

Einfach ausgedrückt, ein SD-WAN ist ein automatisiertes, programmierbares Wide-Area-Netzwerk, das den Datenverkehr dynamisch und sicher, basierend auf vorgegebenen Anwendungsrichtlinien, Netzwerkbedingungen oder WAN-Leitungsprioritäten über verschiedene Underlay-Netzwerke (Internetleitung, MPLS, 5G, Standleitung etc…) leitet.

Welche Vorteile bringt SD-WAN?2022-05-17T16:41:57+02:00

Ein lokaler Breakout von Ihren verschiedenen Standorten direkt in die Cloud ist in einem SD-WAN standardisiert vorgegeben. Dadurch werden beim Nutzen von lokalen Cloud-Diensten Latenzzeiten verringert und Anwendungsleistungen verbessert. Außerdem senkt SD-WAN die Kosten des Netzwerkbetriebs durch einfaches und schnelles Endgeräte-Deployment und -Verwaltung, den Active-Active Betrieb von Backupleitungen und die Bündelung von Underlay-Bandbreiten (Internetleitung, MPLS, 5G, Standleitung etc…). Hiermit kann nicht priorisierter Datenverkehr über kostengünstige Internet-Breitbandverbindungen zu verschicken und z. B. teure MPLS-Verbindungen nur für Sprach- und Videoübertragungen oder sicherheitskritische Anwendungen zu nutzen. Zudem wird der Datenverkehr nicht mehr an einen zentralen Standort (zentrale Firewall/Sicherheits-Stack) zurückgeführt (Backhauling), was sich positiv auf den Bandbreitenbedarf (Kosten) und die vom User wahrgenommene Performance auswirkt.

Wer braucht SD-WAN?2022-05-17T16:41:16+02:00

Eine SD-WANLösung ist nicht nur für die klassische Vernetzung einzelner Unternehmensstandorte geeignet, sondern natürlich auch für die Anbindung von Homeoffice- beziehungsweise Teleworking-Arbeitsplätzen. Selbst kleinere Zweigstellen lassen sich kostengünstig und unkompliziert anbinden. SD WAN rentiert sich bereits bei wenigen Standorten.

Eignet sich SD-WAN als Lösung für die Great Firewall of China?2022-05-17T16:55:33+02:00

Seit die Nutzung von VPN-Diensten in China untersagt ist, müssen Alternativen her. Gemeinsam mit lokalen Partnern bietet Savecall das SD-WAN für China an, was vollkommen unbetroffen ist von den stattfindenden Abschaltungen der VPN. Es ist komplett verschlüsselt und kann eine zusätzliche Encryption verwenden, ohne einen Schlüssel bei den Behörden zu hinterlegen.

Wie unterscheidet sich SD-WAN von anderen WAN-Lösungen?2022-05-17T16:56:46+02:00

Im Vergleich zu andern WAN-Lösungen bietet SD-WAN Ihrem Unternehmen vor allem den Vorteil, dass es flexibler ist. Es ist vielfältig einsetzbar und ermöglicht Anbindungen von mehreren Anbietern. Außerdem ist es kostengünstiger und insbesondere in der Hybrid-Variante schneller.

SD-WAN vs. MPLS – was ist besser?2022-05-17T16:57:05+02:00

MPLS weist eine hohe Sicherheit und Stabilität auf, ist aber wenig flexibel, an einen Anbieter gebunden und teurer. Es stellt ein geschlossenes privates Netzwerk dar, in dem Datenpakete Labels zugewiesen bekommen. Diese enthalten alle Infos zur idealen Route, die das Paket im Netzwerk nehmen soll. Dadurch ist es ausreichend, bei der Weiterleitung an einzelnen Knotenpunkten diese Infos auszulesen, statt den nächsten Abschnitt neu zu berechnen. SD-WAN bietet eine Möglichkeit, dasselbe zu erreichen, ohne von einem Anbieter abhängig zu sein. Verschiedene Netzwerke können zu einem zusammengefasst und mehrere Verbindungen parallel genutzt werden. Die Vor- und Nachteile beider Technologien sind ausschlaggebend für die Entscheidung, was wann sinnvoller ist.

Ich freue mich auf Ihre Fragen!

Frank Frommknecht

Frank Frommknecht

Key Account Consultant

Sprechen wir!

Kostenloser Online-Termin:

Beratung buchen GIF

News zu SD-WAN

29. März 2022|

Nach einem weiteren unvorhersehbaren Jahr, blicken IT-Führungskräfte und CIOs bereits in das nächste und überlegen, wie sie weiter agil

23. März 2022|

In der heutigen, sich stetig im Wandel befindlichen Geschäftswelt ist es gefährlich, im Bereich der Digitalisierung hinter seinen Wettbewerbern

9. März 2022|

Der grundlegende Unterschied zwischen SD-WANs und MPLS ist die Virtualisierung. Während SD-WAN die Netzwerkfunktionen virtualisiert, läuft die MPLS-Technologie auf

3. März 2022|

Aufgrund der Entwicklung von einer zentralistischen IT, hin zu dezentralen, agilen Strukturen und dem stärkeren Nutzen lokaler Cloud-Dienste, werden

21. Februar 2022|

Laut Umfragen plant mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer, auch nach dem Abklingen der Pandemie weiter im Home-Office zu

18. Februar 2022|

Das klassische „Hub-and-Spoke“-Infrastrukturmodell wird den Anforderungen moderner Unternehmen kaum noch gerecht. Das liegt einerseits an der umfassenden Umstellung auf

Infothek

Nach oben