SD-WAN Test2022-07-20T13:56:23+02:00

SD-WAN Test

Preis- & Verfügbarkeitscheck

Standort A

Standort B

+ weiterer Standort

Internationaler Standort?

Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus.
Bitte geben Sie eine gültige Firmen E-Mail an.

SD-WAN kurz erklärt

SD-WAN (Software defined WAN) beschreibt eine neue Technologie, welche die Bereitstellung von Weitverkehrsnetzen (WAN) für Unternehmen stark vereinfacht und deren Management und Anpassung mittels einer übersichtlichen Management-Software ermöglicht. Darüber hinaus wird die immer bedeutendere, lokale Nutzung von internetbasierten Applikationen wie Salesforce, Office 365, Azure oder Google ideal unterstützt.

SDN sind weniger komplex, flexibler und einfacher zu managen als Ethernet oder MPLS-Netze.

Mittels Software und Cloud-Technologien, wird es viel einfacher Netzwerkdienste in Firmenniederlassungen zur Verfügung zu stellen. Mittels “Zero-touch deployment“ werden die Endgeräte in Betrieb genommen. Sobald das CPE (Customer Premise Equipment oder Edge-Router) Internetzugang hat, meldet es sich am Gateway bzw. dem Management-Server an und zieht sich seine Konfiguration, welche standardisiert die notwendigen standortübergreifenden Einstellungen & Firmenpolicies enthält.

Änderungen im Routing, der Priorisierung von Applikationen oder der Security Policies werden auf dem zentralen Management-Server in der Cloud einmalig eingegeben und automatisch auf alle Devices ausgerollt. Ein Großteil notwendiger Einstellungen und der netzwerkseitige Umgang mit Tausenden von Applikationen ist bereits voreingestellt. Mit wenigen Klicks und Häkchen eine Netzwerkkonfiguration abgeschlossen, das Setup einzelner Niederlassungen in wenigen Minuten erledigt.

Vorteile

Die Anbindung von Standorten wird revolutioniert

Anstatt sich für einen Anbieter oder Anbindungstechnologie (Ethernet, MPLS…) langfristig entscheiden zu müssen, werden einfach alle vorhandenen Leitungen an das SDWAN-Equipment vor Ort angeschlossen.

Ein bestehendes

Das SD-WAN baut über alle Leitungen hinweg ein eigenes Overlay-Netzwerk. Es kann nicht nur alle verschiedenen Leitungen aufnehmen, sondern auch unter diesen optimieren. So wird je nach Verfügbarkeit, Priorisierung, Applikation oder Ziel dynamisch entschieden, über welche Leitung jedes Paket gesendet wird. Zum Teil werden Performancedaten mehr als 10-mal pro Sekunde ausgewertet und dann entschieden. Die technische Lösung dahinter ist hoch interessant und sehr komplex.

Aufbau eines SD-WAN

Aufbau einer Standleitung

Performance

Das einzige was man jedoch als Anwender von dieser mitbekommt, ist eine stabilere und bessere Performance.

Auch beim alleinigen Nutzen von Internetleitungen, werden erhebliche Performanceverbesserungen von SD-WAN erzielt. Die innovativsten Anbieter wie Velo Cloud betreiben tausende Gateways (Caching/Acceleration) an Internet-Pops rund um die Welt, welche über das weltweite AWS-Backbone verbunden sind. Somit laufen ihre SD-WAN Pakete lediglich im jeweiligen “local-loop“ bis zum nächsten Gateway im öffentlichen Internet und dann innerhalb des extrem performanten und stabilen AWS-Backbone. Laufzeiten und Paketverluste werden somit erheblich reduziert.

Darüber hinaus erzeugen Anbieter wie z.B. Velo Cloud eine erhebliche Performanceverbesserung von ca. 20% durch Protokolloptimierung. Anstatt TCP/IP wird UDP/IP eingesetzt. Pro Paket entfällt damit ein Großteil des Overheads (8 vs. 20 Bytes pro Paket). Der Handshake, und vielfache-Bestätigungen bei jedem Paketversand-/empfang werden eingespart. UDP ist ein connectionless, lightweight, very fast protocol. Einen schönen Vergleich finden sie hier:

TCP vs. UDP

Bandbreite und “Performance der Internetleitung“ werden gesteigert. Routing erheblich optimiert. Je nach Location konnten wir bei unseren Kunden teils deutliche Roundtrip-times Verbesserungen im Vergleich zu bestehenden MPLS-Netzen beobachten.

Die Nutzbarkeit verschiedener Leitungen im SD-WAN, bietet sich dazu an, bestehende Netze mit SD-WAN Overlay-Netzen zu optimieren, um zum Beispiel Bandbreitenerhöhungen in einem MPLS-Netz, per SD-WAN (auf Basis von Internetleitungen) zu realisieren.

Unsere „SD-WAN erklärt“ – Video-Serie

SD-WAN Provider

SD-WAN hat den klassischen Providermarkt noch mal neu gemischt. Neben Platzhirschen wie der Deutschen Telekom, Colt, Plusnet, Vodafone, u.a. sind auch eine Reihe neuer Anbieter hinzugekommen. Diese stehen oftmals den großen in nichts nach, überflügeln diese teilweise sogar durch innovative Userführung und Integrationsmöglichkeiten. Hier finden Sie eine Auflistung aller SD-WAN Provider.

Ein Vergleich lohnt sich. Nicht nur um etwaige Kostenunterschiede, sondern auch um Unterschiede in SLAs, Zusatzoptionen oder aber Bundleprodukten wie z. B. IP Telefonie oder VoIP zu ermitteln.

FAQ zu SD-WAN

Was ist ein SD-WAN?2022-05-17T16:42:33+02:00

Einfach ausgedrückt, ein SD-WAN ist ein automatisiertes, programmierbares Wide-Area-Netzwerk, das den Datenverkehr dynamisch und sicher, basierend auf vorgegebenen Anwendungsrichtlinien, Netzwerkbedingungen oder WAN-Leitungsprioritäten über verschiedene Underlay-Netzwerke (Internetleitung, MPLS, 5G, Standleitung etc…) leitet.

Welche Vorteile bringt SD-WAN?2022-11-02T18:06:35+01:00

Ein lokaler Breakout von ihren verschiedenen Standorten direkt in die Cloud ist in einem SD-WAN standardisiert vorgegeben. Dadurch werden beim Nutzen von lokalen Cloud-Diensten Latenzzeiten verringert und Anwendungsleistungen verbessert. Außerdem senkt SD-WAN die Kosten des Netzwerkbetriebs durch einfaches und schnelles Endgeräte-Deployment und -Verwaltung, den Active-Active Betrieb von Backupleitungen und die Bündelung von Underlay-Bandbreiten (Internetleitung, MPLS, 5G, Standleitung etc…). Hiermit kann nicht priorisierter Datenverkehr über kostengünstige Internet-Breitbandverbindungen zu verschicken und z. B. teure MPLS-Verbindungen nur für Sprach- und Videoübertragungen oder sicherheitskritische Anwendungen zu nutzen. Zudem wird der Datenverkehr nicht mehr an einen zentralen Standort (zentrale Firewall/Sicherheits-Stack) zurückgeführt (Backhauling), was sich positiv auf den Bandbreitenbedarf (Kosten) und die vom User wahrgenommene Performance auswirkt.

Wer braucht SD-WAN?2022-05-17T16:41:16+02:00

Eine SD-WANLösung ist nicht nur für die klassische Vernetzung einzelner Unternehmensstandorte geeignet, sondern natürlich auch für die Anbindung von Homeoffice- beziehungsweise Teleworking-Arbeitsplätzen. Selbst kleinere Zweigstellen lassen sich kostengünstig und unkompliziert anbinden. SD WAN rentiert sich bereits bei wenigen Standorten.

Eignet sich SD-WAN als Lösung für die Great Firewall of China?2022-08-22T11:58:57+02:00

Seit die Nutzung von VPN-Diensten in China untersagt ist, müssen Alternativen her. Gemeinsam mit lokalen Partnern bietet Savecall das SD-WAN für China an, was vollkommen unbetroffen ist von den stattfindenden Abschaltungen der VPN. Es ist komplett verschlüsselt und kann eine zusätzliche Encryption verwenden, ohne einen Schlüssel bei den Behörden zu hinterlegen.

Wie unterscheidet sich SD-WAN von anderen WAN-Lösungen?2022-05-17T16:56:46+02:00

Im Vergleich zu andern WAN-Lösungen bietet SD-WAN Ihrem Unternehmen vor allem den Vorteil, dass es flexibler ist. Es ist vielfältig einsetzbar und ermöglicht Anbindungen von mehreren Anbietern. Außerdem ist es kostengünstiger und insbesondere in der Hybrid-Variante schneller.

SD-WAN vs. MPLS – was ist besser?2022-08-22T11:58:35+02:00

MPLS weist eine hohe Sicherheit und Stabilität auf, ist aber wenig flexibel, an einen Anbieter gebunden und teurer. Es stellt ein geschlossenes privates Netzwerk dar, in dem Datenpakete Labels zugewiesen bekommen. Diese enthalten alle Infos zur idealen Route, die das Paket im Netzwerk nehmen soll. Dadurch ist es ausreichend, bei der Weiterleitung an einzelnen Knotenpunkten diese Infos auszulesen, statt den nächsten Abschnitt neu zu berechnen. SD-WAN bietet eine Möglichkeit, dasselbe zu erreichen, ohne von einem Anbieter abhängig zu sein. Verschiedene Netzwerke können zu einem zusammengefasst und mehrere Verbindungen parallel genutzt werden. Die Vor- und Nachteile beider Technologien sind ausschlaggebend für die Entscheidung, was wann sinnvoller ist.

Ich freue mich auf Ihre Fragen!

Frank Frommknecht

Frank Frommknecht

Key Account Consultant

Kostenfreien Termin buchen

News zu SD-WAN

29. November 2022|

Warum auf Cloud-Telefonie umsteigen? Die Qualität der Zusammenarbeit ist ein entscheidender

22. November 2022|

Die Telekommunikation ist insgesamt ein komplexes Geschäft - die Bereitstellung von Leitungen hatte schon immer seine

11. November 2022|

Eine Umfrage zur Zuverlässigkeit von Unternehmens-Netzwerken im Jahr 2021 ergab, dass 91 % der Befragten

30. September 2022|

Unsere Herbst-Aktion gilt für Neu- und Bestandskunden von Avaya Jetzt bis zu 25% auf Avaya-Cloud-Office mit Savecall

24. September 2022|

Die durch COVID-19 erzwungene Verlagerung ins Homeoffice, hat zu einem massiven Nutzungsanstieg von Microsoft Teams,

20. September 2022|

Viele Unternehmen forcieren nach den Erfahrungen der COVID-19-Krise ihre digitale Transformation in den verschiedensten Bereichen. Ziel jedes Unternehmen ist

weitere Infos

Nach oben