SD-WAN und UCC als Kernpunkte der Digitalisierung in Unternehmen

Veröffentlicht am: 23. März 2022|3.3 Minuten zu lesen|656 Worte|

In der heutigen, sich stetig im Wandel befindlichen Geschäftswelt ist es gefährlich, im Bereich der Digitalisierung hinter seinen Wettbewerbern zurückzubleiben. Aufgrund der Abhängigkeit von Cloud-Services, die immer mehr zunimmt, muß eine permanente Verfügbarkeit von Konnektivität und Vernetzung sicher gestellt werden. Telekommunikations-Anbieter haben Ihre Netzwerk-Produkte der stärkeren Nutzung von Cloud-Diensten angepasst, damit Unternehmensnetzwerke alle wichtigsten Anwendungen ihrer User so unterstützen, daß ein effektives und effizientes Arbeiten gewährleistet ist.

SD-WAN vs herkömmlichen WANs 

MPLS_money

In vielen Unternehmen bestehende Anforderungen an Konnektivität und Verfügbarkeit zu Cloud-Diensten, sind  von altbewährten Technologien wie MPLS (Multiprotocol Label Switching) oder anderen herkömmlichen WANs mit Hub & Spoke Designs und zentralen Internet-Breakouts nicht mehr optimal zu erfüllen. Beim Zugriff auf die Cloud wird der gesamte Datenverkehr von der Niederlassung in die Zentrale auf den zentralen Internetbreakoutund die dortige, zentrale Firewall geleitet und dann erst zum nächsten Peering des Cloud-Anbieters wie Microsoft, Amazon AWS oder Google. Und derselbe Weg wieder retour. Unnötiger netzatypischer Verkehr, lange Rountrip-times und ein hoher Bandbreitenbedarf im VPN entsteht. Netzwerk-Kosten steigen und die Userexperience nimmt ab.

Ein weiterer Aspekt, warum herkömmliche WANs wie MPLS an Bedeutung verlieren sind fehlende Security-Lösungen für den Cloud-Zugriff von mobilen und remote arbeitenden Mitarbeitern.  

Im Gegensatz dazu ist SD-WAN ideal in Bezug auf Security (SASE):

  • Netzwerkausfallsicherheit

  • effiziente Bandbreitennutzung

  • vielfältige Konnektivitätsoptionen

SD-WAN

All diese Merkmale sind für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, vor allem in einer Zeit, in der sich niemand mehr nennenswerte Netzwerkausfälle leisten kann und eine zuverlässige Bandbreitenverfügbarkeit unerlässlich ist, um die optimale Leistung von wichtigen Anwendungen zu gewährleisten. 

UCC vs herkömmliche Telefoniesysteme 

Ähnlich verhält es sich mit den Anforderungen, die Unternehmen an ihre Sprachkommunikation stellen, die von herkömmlichen Telefoniesystemen nicht immer erfüllt werden können. 

TKAnlage vs. UCC

Flexibilität

Während herkömmliche Telefoniesysteme (telefonanlagen) starr und unflexibel sind, bieten virtuelle UCC-Lösungen absolute Flexibilität, weil sie dynamisch mit dem Unternehmen wachsen können und dabei Trends, wie die nomadische Nutzung oder Heimarbeit, perfekt bedienen. So können Mitarbeiter, unabhängig von ihrem Aufenthaltsort, nahtlos in die Unternehmenskommunikation eingebunden werden. 

Integration

Die immer öfter gewünschte Integration von Systeme wie z.B. CRM oder Ticketsysteme, lassen sich über neue UCC-Lösungen leicht bewerkstelligen, oder sind sogar im Standard verfügbar. Viele Kunden bilden heutzutage ihre gesamten Telefonfunktionen in Microsoft Teams ab. Hiermit gibt es unternehmensweit nur noch EINE Kommunikationsplattform für die Mitarbeiter, die alle Bedürfnisse abbildet. Dank nativ eingebundener Drittanbieter-Lösungen für MS-Teams, ist das sehr leicht und kostengünstig realisierbar. Wir bei Savecall nutzen eine solche Lösung seit über 3 Jahren im eigenen Unternehmen, haben hervorragende Erfahrungen damit und unterstützen Sie gerne, bei Ihren diesbezüglichen Planungen.

Individuelle Anrufe

Ein weiterer Vorteil, den der Einsatz einer Unified Communications Lösung gegenüber einer herkömmlichen Telefonanlage mit sich bringt ist, dass das Unternehmen auch individuelle Videoanrufe von nur einer App aus tätigen kann und das Teilen von Bildschirminhalten natürlich jederzeit ermöglicht wird. In Zeiten von dezentralisierten Arbeitsplätzen helfen diese Features eine effiziente Zusammenarbeit im Team zu gewährleisten. Eine normale Telefonanlage oder Telefonie-Lösung wird den Useransprüchen nicht mehr gerecht. Bei der Kommunikation des Mitarbeiters rückt die Collaboration viel mehr in den Vordergrund als die Telefonie. Jene spilet eine untergeordnete Rolle udn sollte daher auch einfach im Collaboration-Tool als zusätzliches Feature untergebracht werden. Hin udn her springen zwischen verschiedenen Apps und das Pflegen udn bezahlen mehrerer Systeme entfällt somit. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Telefpnanlage einfach in MS-Teams unter zu bringen. Wie das geht zeigen wir Ihnen gerne jederzeit in einer lurzen Online-Session. Buchen Sie sich doch untenstehend einen kurzen Online-Termin mit mir. Ich freue mich!

Artikel teilen:

Frank Frommknecht

Frank Frommknecht

Key-Account Consultant
Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810
E-Mail: kontakt@savecall.de
Sprechen Wir!
Kostenlosen Online-Termin buchen:
Beratung buchen GIF

weitere News: