Der Betrieb und die Klimatisierung der Rechner sowie die nötige Sicherheitstechnik stellen einen enormen Stromverbrauch für Serverzentren dar. Diese Kosten des Serverzentrums fließen über einen Verteilungsschlüssel in die Kosten des Kunden mit ein. Daher sollte ein zuverlässiges Rechenzentrum seine Energiebilanz offenlegen. Die Zuverlässigkeit eines Datacenterstandorts wird mittels sogenannter Tier 1 -4 Klassen definiert, wobei schon ein Datacenterstandort der Tier Klasse 3 für IT-Outsourcing nicht geeignet ist. Da Strom aus erneuerbaren Energien sowie Hardware aus recycelbaren Materialien (zusammengefasst unter dem Begriff Green IT) nicht mehr teurer ist als die bisherigen Verfahren, sollten Rechenzentren möglichst bald auf Green IT umrüsten, zumal Serverzentren, die erst noch umrüsten müssen, den Kunden damit erhöhte Kosten verursachen. Dadurch sind solche Serverzentren bei der Wahl nach dem geeigneten Datacenter-Anbieter (von Kundenseite betrachtet) gegenüber Rechenzentren mit bereits vorhandener Green IT deutlich im Nachteil. Somit weist der Einsatz von Green IT automatisch auch einen Imagecharakter auf.

-> Anbieter wählen, die nach den Tier-Klassen zuverlässig sind, bereits mit Green IT arbeiten und die Energiebilanzen offenlegen.


Savecall Savecall ITK Experte bei Savecall Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.