Dark Fiber2021-10-08T11:03:34+02:00

Dark Fiber

Bei einer Punkt zu Punkt Verbindung verbinden Sie zwei Unternehmenstandorte zu einem logischen Netzwerk (WAN). Dabei werden Datenaustausch und Kommunikation vereinfacht und beschleunigt. Wichtige Mermale sind:

  • dedizierte Verbindung zwischen zwei Standorten

  • Skalierbarkeit

  • Planungssicherheit

Unverbindlich Preis & Verfügbarkeit anfragen

Standort Icon
Standort A
Standort Icon
Standort B

weiterer Standort

Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus.
Bitte geben Sie eine gültige Firmen E-Mail an.

Vorteile

Dark FibreDark Fibre (auch bezeichnet als „darkfibre“ oder „dark fiber„) ist eine Lichtwellenleitung ohne aktive Infrastruktur. Sie wird also unbeschaltet bzw. ohne Licht darauf (dark) verkauft oder vermietet.

Der Lichtwellenleiter ist dabei zwischen zwei Standorten Punkt zu Punkt durchgespleißt.

Mit darkfiber kann der Datenfluss selbst gemanaged werden

Für die Sicherstellung der Übertragung und das Management der Übertragungsgeräte, ist man bei einem Einkauf von Dark Fiber-Produkten selbst verantwortlich. Es muß auch die genutzte Bandbreite auf der Leitung selbst festgelegt werden. Dies erfolgt u. A. über die verschiedenen Farbspektren, die man auf einer Glasfaser nutzt.

Um eventuelle physikalische Störungen auf den Kabeln abzufangen, sind in den Kabeln redundante Fasern enthalten. Auch die in den Kabeln nicht genutzten Glasfaserkapazitäten bezeichnet man als darkfiber, da bei unbenutzten Glasfasern keine Lichtsignale übertragen werden und die Faser somit „dunkel“ ist. Durch die vorhandene Redundanz können bei Bedarf weitere Fasern in Betrieb genommen werden.

Dark Fibre (darkfibre, dark fiber) wird im City- als auch im (Wide-Area)-Bereich von verschiedensten Carriern angeboten. Neben dem Betrieb eigener privater Daten-Netze wird es ebenfalls oft zur Koppelung von SANs (Storage Area Networks) bzw. im Metro-Storage eingesetzt, um geringste Latenzzeiten (Low latency) zu erreichen.

Aufbau eines Dark Fiber

Aufbau einer Standleitung

Fibre Ethernet

Fiber Ethernet (oder Fibre Channel over Ethernet – FCoE) ist als Protokoll für die Übertragung von Fibre-Channel-Rahmen in Vollduplex-Ethernet-basierten Netzen zuständig. Full-duplex Ethernet ist ein Ethernet mit Informationsübertragung simultan in beide Richtungen über zwei separate Leitungen fürs Senden und Empfangen. Fibre Channel ist ein Standard-Protokoll für Speichernetze, das für serielle, kontinuierliche Hochgeschwindigkeitsübertragung großer Datenmengen entworfen wurde. Der Fibre Channel-Standard wird oft zur Vernetzung von Storage Area Networks eingesetzt. Beim Fibre Channel over Ethernet wird also der Fibre Channel-Standard in Ethernets eingesetzt. Zweck des FCoE ist der Zusammenschluss von Input und Output in Ethernets zur Verringerung physischer Komplexität in Netzstrukturen (insbesondere Rechenzentren). Mithilfe von Fiber Channel over Ethernet kann die physische Infrastruktur für die Übertragung von Fiber Channel und Ethernet vereinheitlicht werden.

Dark Fibre Kosten

Dark Fiber (Lichtwellenleiter – LWL oder Lichtleitkabel – LLK) bestehen aus Lichtleitern und sind – wie der Name sagt – Leitungen zur Lichtübertragung. Dabei wird das Licht durch Quarzglas- oder polymere optische Kunststoff-Fasern (Glasfaserkabel) geführt. In diesen Glasfaserkabeln werden üblicherweise mehrere Lichtwellenleiter gebündelt und zum Schutz und Stabilisierung der einzelnen Fasern noch mechanisch verstärkt. Darkfibre sind aus physikalischer Sicht dielektrische (nichtmetallische, elektrisch nicht-leitende) Wellenleiter aus konzentrischen Schichten, wobei der lichtführende Kern im Zentrum liegt und von einem Mantel sowie weiteren Schutzschichten aus Kunststoff umgeben ist. Die Preise für Darkfiber können je nach Anbieter und gewählten Optionen stark variieren, weshalb eine Beratung vom Experten am Besten wäre.

Provider

Die Experten von Savecall bieten ihnen gerne einen unverbindlichen Marktüberblick für ihren Standort mit den garantiert besten Preisen.

Experten kontaktieren

Frank Frommknecht

Key Account Consultant

News zu Ethernet Punkt zu Punkt

weitere Infos

Nach oben