Glasfaser wird, wie der Name suggeriert, aus dem Werkstoff Glas gewonnen. Dabei werden dünne Fasern aus geschmolzenem Glas gezogen, die mittels mechanischer Vestärkung geschützt und stabilisiert werden.

Neben zahlreichen anderen Faktoren, die Sie bei Standleitungen wählen können, sind Standleitungen prinzipiell entweder als Kupfer- oder Glasfaserleitungen realisierbar. Da Kupferleitungen schon wesentlich länger im Gebrauch sind als Glasfaser, kann es vorkommen, dass an einigen Standorten noch keine Glasfaserleitungen gelegt sind.
Glasfaser weist zahlreiche physikalische Eigenschaften auf, welche dieses Material für die Datenübertragung geeignet machen. Nicht nur sind Glasfaser witterungs- und altersbeständig, nicht brennbar und chemisch resistent, sondern zusätzlich sind Glasfasern unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störfeldern, was eine höhere Abhörsicherheit gewährleistet. Darüberhinaus können mit Glasfaser im Vergleich zu anderen elektronischen Transportmedien wesentlich höhere Übertragungsraten, die bis in den zweistelligen GBit Bereich reichen, erzielt werden.

Katharina von Johnston Katharina von Johnston Head of Branch Austria Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 | Österreich: +43 130 100 160 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog