Button Free WlanVor diesen Herausforderungen stehen Hotels jeden Tag.

Egal ob Businessreisender oder Urlauber  –  der Hotelgast heutzutage, vor allem wenn er sich im Ausland befindet “Free W-LAN“ auf dem Zimmer. Auch hochwertiges Video-Entertainment wird zunehmend zur Pflicht.

Entertainmentprogramme in den Hotels benötigen sehr viel Bandbreite. Eine performante Glasfaseranbindung für den Internetzugang ist hierzu meist unumgehbar. In Hotels mit mehr als 200 Zimmern liegt die Minimum-
bandbreite bereits bei 100 Mbit.

.Nich selten erzeugen Seminarveranstaltungen, mit Free W-LAN Nutzung Lastspitzen. Läuft auch noch VoIP oder eine Anbindung an zentrale Server über den Internetzugang, kann es bei Bandbreiten-Engpässen zu kritischen Situationen kommen, wenn diese nicht dediziert je Dienst getrennt werden.Hotel

Da nicht nur die Zufriedenheit der Gäste sondern wie in obigem Fall auch der Ablauf von geschäftskritischen Prozessen von der Verfügbarkeit der Internet-Anbindung anhängig ist, wird oft Back-up- bzw. Redundanzkonzept not-
wendig um einen „single-point of failure“ auszuschließen. D.h. ich benötige eine weitere Glasfaseranbindung, entweder von einem zweiten Gebäude-
eingang oder von einem anderen Glasfaserlieferanten von meinem Haupt-
provider oder ich entschließe mich für eine Zwei Provider Strategie.

Wie hier dargestellt.

  .

Hotel_WLan_Skizze

 

Über diesen zweiten Internetzugang kann zum Beispiel auch das Back Office des Hotels in das Wide Area Network surfen. Um eine optimale Lastenverteilung der Bandbreite zu bekommen, kann die Bandbreite gesplittet werden.

Hat meine Back up Leitung auch 100 Mbit/s so kann z.B. dem Back Office eine Bandbreite von 20 Mbit/s zugeteilt werden und die restlichen 80 Mbit/s sind dann meine wirkliche Back- Up Bandbreite zur Haupt-
leitung.

Internationale Hotelketten haben meist noch dedizierte Punkt zu Punkt Verbindung, über die sie die lokalen Häuser, an das globale und zentrale MPLS anschließen. Auch diese Punkt zu Punkt Verbindung kann über eine der beiden Glasfaserleitungen realisiert werden. Dies ermöglicht nun auch für diese Punkt zu Punkt Verbindung eine Redundanzmöglichkeit auf Glasfaser.

Also am Ende des Tages kostet eine Redundanzlösung nicht immer mehr, sondern erspart  den Unter-
nehmen eher Kosten und Zeit. Angefangen bei einer Zeitersparnis im Trouble Management der IT bis über
das Beruhigen der aufgebrachten Gäste bei Leitungsausfall  und wenn das W-LAN für Seminare auch noch verkauft werden kann, dann generiert eine Redundanzlösung sogar Umsatz.

Es ist immer nur eine Frage der Betrachtung, bei der wir Sie gerne unterstützen und verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, um Ihnen den optimalen Nutzen  eines „einfachen Internetzugangs auf Glasfaser“ und einer“ Redundanzlösung“ aufzuzeigen.


Juarez Williams Juarez Williams ICT Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar