M-net SDSLDie M-net SDSL-Standleitung gehört zu den beliebtesten Produkten, wenn es um Internetconnectivität in München und Bayern geht.

Allgemein verfügbar ist die M-net SDSL-Standleitung, die auf  der SHDSL-Technik basiert in denn Bandbreiten 2,3 Mbit/s, 4,6 Mbit/s, 6,8 Mbit/s, 10 Mbit/s, 15- und 20 Mbit/s. Die tatsächlich ausgelieferte Bandbreite auf denn entsprechenden bereitgestellten Bandbreiten, hängt jedoch von vielen Faktoren ab. So ist beispielsweise die Entfernung von der Vermittlungsstelle, die Dämpfung der Leitung und der Adern Querschnitt von entscheidender Bedeutung für eine stabile Auslieferung des SDSL-Signals.

Grundvoraussetzung für die Bereitstellung der synchronen DSL-Standleitung ist auch das genügend sogenannte TAL’s (Teilnehmeranschlussleitungen) an dem zu beliefernden Standort verfügbar sind. Hier ist M-net auf das „Wohlwollen“ der Telekom angewiesen, die diese verwaltet und bei Verfügbarkeit für alle Carrrier bereitstellt um Ihre Produkte ausliefern zu können. Auch wenn alle genannten Voraussetzungen zutreffen ist SDSL immer noch ein shared Medium, was heißt das M-net nur bei der Bereitstellung des Produkts bis zu einem gewissen Prozentsatz (70%) dem Kunden die Bandbreite garantiert.

Nach der Bereitstellung gibt es keinerlei Garantie von Seiten M-net, dass die Bandbreite auch erreicht wird. Auch bei der garantierten Verfügbarkeit der SDSL-Standleitung muss man im Vergleich zu normalen Standleitungen auf Kupfer- oder Glasfaserbasis mit Abstrichen rechnen. So werden bei M-net SDSL nur 98,5% Verfügbarkeit der Leitung im Jahresmittel garantiert. Bei herkömmlichen Standleitungen sind dagegen 99,5 bis 99,90 Prozent Usus.

Wer also darüber nachdenkt eine M-net SDSL-Standleitung zu buchen, sollte die genanntem Punkte vor seiner Entscheidung prüfen lassen. Gerne beraten wir sie auch kostenlos & unverbindlich!

➤ Jetzt kostenlos & unverbindlich vergleichen:


Juarez Williams Juarez Williams ICT Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar