Standleitungen oder SDSL als technologische Basis für UnternehmenVor der Anschaffung einer Standleitung / SDSL oder dem Upgrade oder Downgrade von einer Technologie zu der anderen, steht man oft vor der Entscheidung, welche Technologie für die eigenen Ansprüche die richtige ist. In diesem Artikel möchten wir die Unterschiede zwischen SDSL und der klassischen Standleitung beleuchten.

SDSL

„Synchron Digital Subscriber Line“ ist eine auf Kupfer basierende DSL-Technologie, die auch Datenübertragungen im synchronen Modus erlaubt.

Der häufigste Verwendungszweck für SDSL-Leitungen sind entweder günstige SDSL-Internetzugänge für den normalen Bürobetrieb unter Verwendung synchroner Bandbreiten oder der Betrieb kleiner Web- und Mailserver, die von meist kleineren- und mittelständischen Unternehmen lokal im Office betrieben werden. Hier sind statische IP-Adressen oder ganze Netze fester Bestandteil jeder SDSL-Leitungen und ermöglichen so den Betrieb der o.g. Dienste.

Eigentlich ist SDSL eine gute Lösung, wenn man sich so die Vorteile und allgemeinen Features ansieht. Jedoch hat es einen hervorstechenden Nachteil: Bei SDSL handelt es sich um ein shared Medium.

Das heißt die Leitung wird (egal welche Bandbreite man bucht) mit anderen Benutzern im Netzknoten geteilt. Konkret bedeutet das, die Provider geben keine Bandbreitengarantie. Lediglich bei der Bereitstellung (Installation) des Dienstes garantieren manche Provider 70% der Gesamtbandbreite. Diese Garantie wird aber im laufenden Betrieb von den Providern nicht aufrechterhalten. So dass es sich bei SDSL praktisch (meist je nach Standort) um ein Glückspiel handelt, welche Bandbreite tatsächlich im betreffenden Unternehmensnetzwerk dauerhaft und stabil ankommt. Auch bei der Verfügbarkeit hinkt der SDSL im Vergleich zur Standleitung etwas hinter her. So werden hier in der Regel 98,5% erreicht.

➤ Jetzt kostenlos & unverbindlich vergleichen:

Standleitung

Eine Standleitung ist eine auf Kupfer oder Glasfaser basierte Internetstandleitung (unterbrechungsfreie synchrone Internetleitung). Auch diese Leitung erlaubt die Übertragung von Daten im synchronen Modus (der gleiche UP- und Downstream in beide Richtungen).

Die Standleitung kann jedoch deutlich höhere Bandbreiten (sofern Sie über Glasfaser geht) liefern als

a) Die Kupferstandleitung mit der wie bei

b) SDSL Bandbreiten bis zu 20 Mbit/s

möglich sind. So sind auf Glasfaserbasis theoretisch Bandbreiten von 2 Mbit/s bis zu 10 GBit/s möglich. Am häufigsten werden Kupfer- und Glasfaserstandleitung von mittleren und größeren Unternehmen genutzt, die ein Bedürfnis nach garantierter Bandbreite und Verfügbarkeit haben. So ist beispielsweise bei Kupfer- oder Glasfaserstandleitungen in der Regel eine garantierte Bandbreite inkludiert. Hier wird dem User (Kunden) versichert, zum Beispeile 100% seiner Bandbreite dauerhaft zur Verfügung zu haben. Auch die Verfügbarkeit wird bei Standleitungen garantiert. Kupferstandleitungen liegen in der Regel bei durchschnittlich 99% Gesamtverfügbarkeit im Jahresmittel.

Bei dem Pendant – das auf Glasfaser basiert – liegt die Verfügbarkeit in der Regel sogar noch höher. Dort werden bis zu 99,90 Prozent Verfügbarkeit erreicht. Durch die Bereitstellung der Standleitung auf dedizierten Ports, ist der Carrier oder Provider außerdem gezwungen, seinen Internetbackbone mit entsprechender Bandbreite auszubauen und zu betreiben, um eine ordnungsgemäße Bandbreitengarantie im laufenden Betrieb zu gewährleisten.

➤ Jetzt kostenlos & unverbindlich vergleichen:

Features im Vergleich

Features SDSL Standleitung
Bandbreite „shared“ Ja nein
Bandbreitengarantie Nein Ja
Dedizierter Port Nein Ja
Verfügbarkeit im Jahresmittel 98,50% 99% – 99,90%
Durchschnittliche Reparaturzeit 8 Std. 4 Std.
Übertragung per Glasfaser Nein Ja
Direktanbindung an Backbone Nein Ja
Mögliche Bandbreite bis zu 20 Mbit/s bis zu 10 Gbit/s

Fazit

Wer mit geringerer Verfügbarkeit und ohne garantierte Bandbreite leben kann, für den ist eine SDSL in Ordnung. Wer jedoch auf stabiles Arbeiten mit garantierter Bandbreite, sowie einer hohen Verfügbarkeit der Internetanbindung angewiesen ist, für den ist die Standleitung auf Kupfer- oder Glasfaserbasis die bessere Wahl. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der geeigneten Internetanbindung.

Wenn Sie noch mehr Informationen über IP VPN benötigen, sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Juarez Williams Juarez Williams ICT Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar