MPLS VPN ist eine weit verbreitete, zuverlässige und vor allem etablierte Technologie. SDN (Software Defined Networking) dagegen verspricht neue Funktionen sowie ein hohes Maß an Agilität. Doch, was kann diese Technik?

Was ist SDN?

SDN als Modernisierer: MPLS RouterDas wohl wichtigste Merkmal von SDN ist die Trennung der Control Plane von der Data Plane, also die Firmware und Hardware im Switch, die für die Verteilung des Datenverkehrs im Netzwerk zuständig sind. Mit SDN können die Switches von einem SDN Controller gesteuert und somit auch konfiguriert und administriert werden.

SDN zentralisiert zudem die Control Planes und reduziert deren Anzahl, wodurch die Abläufe vereinfacht werden. Softwarebasierte Netzwerksfunktionen können zentralisiert und auf einem gängigen Betriebssystem mit Standardprotokollen laufen. So kann das gesamte Netzwerk überwacht und die Gesamtauslastung durch die optimale Steuerung des Datenverkehrs über freie Ressourcen verbessert werden.

Schließlich automatisiert SDN Netzwerksfunktionen, einschließlich der Konfiguration in Abstimmung mit den Unternehmsvorgaben für Applikationen und funktionalen Anforderungen. Leistung, Routing und die Bereitstellung von Services können nahezu in Echtzeit angepasst und kontrolliert werden, um auf Fehler, Angriffe oder  unerwartete Szenarien zu reagieren – eine Flexibilität, die klassische MPLS-VPN-Netzwerke nicht bieten können.

Durch SDN kann die Hardware durch eine Software in jeder beliebigen virtuellen Umgebung gehosted werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Dienste für verschiedene Nutzertypen bereit zu stellen – das ist durchaus vor Vorteil, seitdem die Applikationen selber eine Vielzahl an Funktionen bieten und somit einen bestimmten Level of Service benötigen.

Die Zugänge

Ein SDN stellt grundsätzlich eine Plugin-Umgebung zur Verfügung, Protokolle wie BGP oder OSPF können als Module ergänzt werden. Ein offener Zugang erlaubt zudem, neue Plugins je nach Bedarf zu programmieren und zu optimieren. Open Standards verringern den Aufwand des Patchens und darüber hinaus stellt die Software eine ideale Testumgebung zur Verfügung.

Die Applikationen über das WAN beinhalten Services zur Optimierung und Sicherheit, Netzwerk Monitoring und Analysen, Bereitstellung von Automatisierungen und Vertragsverwaltung. Diese Services sind zwar nicht neu, aber die Art und Weise, in welcher ein SDN Zugang zu Entwicklung und Einsatz bietet, beinhaltet ein großes Potential, wodurch sich nicht zuletzt auch die Leistungsfähigkeit eines normalen MPLS VPN nachhaltig erhöht. Ein SDN-Zugang ermöglicht eine Verbindung in jeden Bereich des Netzwerkes mit der Flexibilität einer Software.

Wo liegt das Potential von SDN für Unternehmen?

SDN ist in der Lage die Einschränkungen von Firmware aufzuheben, die nicht flexibel genug oder erst gar nicht in der Lage ist, neue Funktionen zur Verfügung zu stellen. Innerhalb eines MPLS-Netzwerkes erlaubt eine softwarebasierte Architektur einem Unternehmensnetzwerk den Betrieb und die Pflege eines herkömmlichen MPLS VPN, bietet aber auch die Möglichkeit neue Funktionspaletten zwischen verschiedenen Standorten anzubieten. Zudem bietet SDN eine flexible Test- und Optimierungsumgebung für Änderungen und/oder Optimierungen. Kurz gesagt: SND könnte die Welt von MPLS VPN revolutionieren.

Die Optimierung von Unternehmens-MPLS-VPN-Lösungen bleibt ebenfalls eine der wichtigsten Aufgaben innerhalb von IT Teams. Unternehmen müssen nicht mehr nur den aktuellen Status Quo ihrer Performance,  sondern auch die zukünftige Entwicklung und die kurzfristige Rolle ihres WAN im Blick haben. Zum Beispiel wenn mehrere Komponenten wie räumliche Strukturen und Prozessabläufe ineinander greifen sollen. Eine softwarebasierte Umgebung bietet auch hier die Möglichkeit eines virtuellen Test-Netzwerkes, in dem Situationen und Szenarien durchgespielt werden können, ohne Hardware-Ressourcen einzusetzen.

Fazit

Zusammenfassend kann man also sagen, dass SDN ein gute Möglichkeit bietet, MPLS-VPN-Services zu modernisieren.  MPLS-VPN-Produkte werden sich in naher Zukunft kaum verändern, aber Unternehmen, die über die benötigten Ressourcen verfügen, werden in der Lage sein, ein SDN aufzubauen und zu testen, beispielsweise über Projekte wie Open Daylight. Und sind somit einen guten Schritt voraus.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren wollen oder Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Experten. Wir helfen Ihnen gerne.

➤ Jetzt kostenlos & unverbindlich vergleichen:

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Muhammet Atlas Muhammet Atlas Key-Account Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Leave a Comment