Bank GutmannDie Kunden einer Privatbank erwarten eine rasche Bearbeitung ihrer Geschäfte sowie stets verfügbare Dienstleistungen. Da ihr Angebot weitestgehend auf IT basiert, entschied sich die Bank Gutmann für eine IT-Architektur, die den Fokus auf Business Continuity und Hochverfügbarkeit setzt. Die Schlüsseltechnologien dieser Architektur lieferte Colt zusammen mit dem Consulting Partner Savecall.

Höchste Qualität im Service, Beständigkeit und Unabhängigkeit sind nur einige der Merkmale, die die 1922 gegründete Privatbank Gutmann charakterisieren. Das mehrfach für seine hervorragende Arbeit ausgezeichnete private Bankhaus hat sich auf Vermögensverwaltung spezialisiert und ist Marktführer in Österreich. Zu den Gutmann Kunden zählen in- und ausländische Unternehmer, Stiftungen, vermögende Privatkunden und Familien sowie institutionelle Investoren. Die Kunden der Privatbank erwarten, dass ihre Investitions- und Börsengeschäfte schnell und zuverlässig abgewickelt werden und das Bankhaus zeitnah auf aktuelle Marktentwicklungen und -trends reagiert.

Deshalb legt die Bank Gutmann im Interesse ihrer Kunden großen Wert auf Prozesse, die auf Business Continuity basieren. Die Basis dafür sind eine solide, hochperformante IT-Infrastruktur mit modernsten Komponenten sowie höchste Sicherheitskriterien. Der Wunsch nach einer permanenten Verfügbarkeit von Prozessen und Daten stellte die Privatbank vor die Herausforderung, einen neuen Anbieter für das zweite, ausgelagerte Rechenzentrum zu suchen. Eine intensive Marktuntersuchung begann, die letztendlich Colt für sich entscheiden konnte.

“Colt ist bereits unser langjähriger Partner für die IP-Telefonie, weshalb uns der gute Service, die Zuverlässigkeit sowie die hohen Sicherheitsstandards von Colt bereits vertraut waren”, berichtet Claudia Barth, CTO der Bank Gutmann.”

Zuverlässigkeit und Sicherheit sind wichtige Auswahlkriterien

Angebot und Konzept des langjährigen Partners haben in der Entscheidungsphase unter dem Strich dann überzeugt. So offerierte Colt der Bank Gutmann in seinem Rechenzentrum ihren eigenen physikalischen Bereich, in dem ausschließlich die Infrastruktur des Bankhauses untergebracht ist.

“Wegen unserer hohen Anforderungen an Business Continuity und Sicherheit hätte uns ein eigenes Rack allein nicht ausgereicht”, erklärt Claudia Barth. “Colt war als einziger Anbieter flexibel genug und in der Lage, uns den erforderlichen Platz in dem von uns gewünschten Umfang anzubieten, damit wir unsere Vorstellungen realisieren konnten.” Ein weiteres Argument für die Partnerschaft war zudem der ausgezeichnete Service von Colt sowie ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. “Im Vorfeld der Implementierung gab es viele Gespräche mit Colt-Spezialisten aus verschiedenen Bereichen”, erinnert sich Claudia Barth. “Dabei haben wir gemeinsam die Spezifikationen für unser Projekt erarbeitet.”

Aufgrund dieser akribischen Vorplanung führten die Experten von Colt dann die finale Umsetzung rasch und nahezu eigenständig durch. Nur fünf Monate nach dem Startschuss konnte das komplexe Projekt in den Produktivbetrieb überführt werden.

Geschäftsanwendungen von Bank Gutmann immer einsatzbereit

case-study-savecall

Heute sind die Geschäftsstelle in Wien, das nahegelegene Rechenzentrum sowie die ins Colt-Rechenzentrum ausgelagerte Infrastruktur, durch ein redundantes Leitungsdreieck auf der Basis von Dark Fibre verbunden, wobei es an keiner Stelle Überschneidungen gibt. Das trägt zur höchstmöglichen Verfügbarkeit der Infrastruktur bei sowie der darauf aufbauenden Geschäftsprozesse bei.

“Die Redundanz der Leitungen ist für alle unsere Abläufe und Applikationen essentiell”, schildert Claudia Barth die Situation. “Alle Anwendungen, angefangen bei der klassischen Büroanwendung, bis hin zu bankenspezifischen Applikationen basieren auf der IT. Ein kompletter Ausfall der Infrastruktur würde unsere Funktionsfähigkeit extrem einschränken und die geschäftskritischen Prozesse der Bank empfindlich stören.” Die in das Colt-Rechenzentrum ausgelagerte Infrastruktur verwalten die IT-Mitarbeiter der Bank Gutmann in Eigenregie. “Einen separaten Sicherheitsbereich zu schaffen, in dem – für Dritte nicht zugänglich – unsere eigenen und die Prozesse unserer Kunden besonders geschützt sind, war ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl unseren neuen sekundären Rechenzentrums”, bringt es CTO Barth auf den Punkt. “Colt liefert uns eine moderne Umgebung, in der wir unsere Infrastruktur sicher implementieren und betreiben können.”

Die zwischen den Partnern vereinbarten Service Level (SLA) für die Datenleitungen sowie die Systeme sind hoch und aufgrund der redundanten Serverstrukturen ist auch hier die Hochverfügbarkeit gegeben. Durch die Dreiecks-Verbindung zwischen der Wiener Geschäftsstelle, dem hauseigenen Rechenzentrum und dem Colt-Rechenzentrum ist sicherstellt, dass alle geschäftlichen Applikationen sowie sämtliche Daten immer zur Verfügung stehen, selbst wenn es an einem Standort zum Ausfall der IT kommen sollte. Das schützt alle wichtigen Schlüsselanwendungen der Bank und ihrer Kunden.

Kompetente Lösungsansätze und perfekter Service

Für die Zusammenarbeit mit dem Consulting Partner Savecall, dem technischen Team und dem Kundenservice findet Claudia Barth nur lobende Worte: “Die Kommunikation stimmte in allen Phasen des Projektes. Wir haben uns durch die kompetenten Lösungsansätze des Colt-Teams von Anfang an gut beraten gefühlt. Auch die Umsetzung war vorbildlich, denn Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten, was bei einem Projekt dieser Größenordnung nicht immer selbstverständlich ist.” Die Bank Gutmann kann ihren Kunden heute reaktionsschnelle Prozesse und stets verfügbare IT-gestützten Abläufe anbieten.

“Kunden und Mitarbeiter können sich darauf verlassen, dass alle kritischen Geschäftsprozesse der Bank zeitgerecht abgewickelt werden können. Gleichzeitig werden alle notwendigen Sicherheitsanforderungen erfüllt”, so das Resümee von Claudia Barth.

Die ganze Case Study gibt es auch zum Download hier: Case Study – Bank Gutmann

Sind auch Sie an einer Beratung der Savecall interessiert, kontaktieren Sie uns jederzeit!


Katharina von Johnston Katharina von Johnston Head of Branch Austria Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 | Österreich: +43 130 100 160 E-Mail: kontakt@savecall.at Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Leave a Comment