round-trip-timeWie schnell meine Datenpakete im MPLS transportiert werden, ist heutzutage ein heißes Thema. Denn Zeit ist im Arbeitsalltag ein sehr knappes Gut. Die IT Abteilungen werden mehr getrieben denn je und nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Geschwindigkeit der Datenübertragungen wird für jedes Unternehmen enorm relevant, wenn es mehr als einen Standort hat und die IT Dienste zentralisiert sind. Wie errechne ich jetzt die Latenz und was ist überhaupt der Unterschied zwischen Latenz und Round Trip Delay oder auch Round Trip Time genannt?

Beschäftigen wir uns zuerst mit der Latenz:

Eine Latenz bezeichnet die Geschwindigkeit eines Datenpaketes innerhalb eines Firmennetzes von A nach B.

Beispiel: Ein Kunde hat ein MPLS von Provider XY mit verschiedenen Standorten weltweit.

Nun wird als erstes die Entfernung im Providernetz von Netzknotenpunkt des Standortes A zum Netzknotenpunkt des Standortes B errechnet.

In unserem Beispiel möchte nun der Kundenstandort Prag an den Kundenstandort Wien Daten schicken.

Laut Auskunft unseres MPLS Providers XY beträgt die Latenz vom Netzknoten in Prag zum Netzknoten in Wien 6ms. (Diese Information hat jeder Provider meist vorliegen).

Zu diesen 6 Millisekunden von A nach B muss man nun noch die Millisekunden vom Standort Router A zum Standort Router B berechnen.

Dabei ist es nicht unerheblich zu wissen, ob der Router am Standort A und der Router am Standort B auf eigens entbündeltem Kupfer des MPLS Providers angeschlossen ist oder auf eigener Glasfaser des Providers oder ob der Standort A evtl. über eine Mietleitung eines Drittanbieters angeschlossen ist oder ob der Anschluss auf einem zu gemieteten Zugang eines Drittanbieters angeschlossen ist.

In unserem Beispiel ist der Router A am Standort A in Prag auf einer Mietleitung eines Drittanbieters angeschlossen und der Router B am Standort B in Wien auf eigener Glasfaser des MPLS Providers.

Wieder bekommen wir nach Nachfragen die Auskunft des Providers XY das die Latenz auf einer Mietleitung 7,5 ms beträgt und auf eigener Glasfaser 2,5 ms.

Somit werden die 6 ms vom Netzknoten A zum Netzknoten B mit den 7,5 ms vom Router A und mit den 2,5 ms vom Router B addiert.

Die benötigte Zeit (Latenz), ein Datenpaket von meinem Standort in Prag zu meinem Standort in Wien zu schicken, beträgt also 16 ms.

Nun zum Round Trip Delay oder auch Round Trip Time:

Wortwörtlich übersetzt heißt das, „Rund Trip Verspätung oder Rund Trip Zeit“. Jedoch ist es üblich und durchaus zulässig bei Übersetzungen aus dem Englischen, nicht unbedingt Wort wörtlich zu übersetzen, sondern lässt uns diese Sprache bei der Übersetzung Raum für Interpretation.

Daher drückt der Begriff Round Trip Delay/Time nichts anderes aus, als die benötigte Zeit vom Datenversand von A nach B und wieder zurück zu A.

Quasi, Rundtripzeit, was sich leider eher komisch anhört.

Nehmen wir unser Beispiel von der Berechnung der Latenz vom Standort Prag zum Standort Wien.

Die Wege Zeit (Latenz) vom Datentransfer von Prag nach Wien benötigt also 16 Millisekunden. Nun sollen die Daten, die nach Wien verschickt wurden, wieder zurück nach Prag.

Also multiplizieren wir die errechnete Latenz von 16 ms x2.

Diese 32 Millisekunden benötigt der Datentransfer im MPLS von Provider XY vom Kundenstandort A zum Kundenstandort B und wieder zurück.

Fazit:

Latenz = Wege Zeit von A nach B

Round Trip Delay/Time = Wege Zeit von A nach B und wieder zurück nach A.

Nicht zu vergessen (wie im Rechenbeispiel der Latenz dargestellt), ist nicht nur die Geschwindigkeit zwischen den Netzknoten des MPLS Providers wichtig, sondern Korrekterweise ist es auch Ausschlag gebend, auf welchem Technologiemedium die Standorte angeschlossen sind. Provider eigene Glasfaser, entbündeltes Kupfer, Mietleitungen (OlO/leased line) von Drittanbietern oder auf zugekauftem Anschluss eines Drittanbieters des MPLS Providers.

Nutzen sie unsere unabhängige Expertenberatung um den richtigen Anbieter für ihr Unternehmen zu finden oder prüfen sie direkt die Verfügbarkeit für ihren Standort mit unserem Online Check. Wir helfen gerne!

Verfügbarkeit prüfen


Katharina von Johnston Katharina von Johnston Head of Branch Austria Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 | Österreich: +43 130 100 160 E-Mail: kontakt@savecall.at Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar