Ihr SDSL-Anschluss könnte Sie für die gelieferte Leistung unnötig viel kosten. In den letzten Jahren sind die Preise für SDLS und Standleitungen deutlich gefallen. Die Leistungen einzelner Anbieter sind im Gegenzug gestiegen. Ein Vergleich aktueller Angebote lohnt!

Vergleichen Sie

Zahlen Sie zu viel für Ihren Internetzugang? Machen Sie jetzt den Check! (Quelle: Fotolia/magele-picture)

Wie alt ist Ihr SDSL-Vertrag? Zwei Jahre oder mehr? Wann haben Sie das letzte Mal ihre aktuellen Anforderungen als Maßstab für eine Überprüfung ihrer Internetanbindung genommen? Denn wahrscheinlich könnten Sie aktuell problemlose eine bessere Leistung zu einem günstigeren Preis erhalten.

Tatsache ist: In wenigen Bereichen ist der Preisverfall so extrem wie bei Internetanschlüssen. Ein Beispiel: 2013 kostete ein symmetrischer 20 Mbit/s Anschluss um die 599,- Euro im Monat, inzwischen liegen die Kosten unter der Hälfte.

 

SDLS kommt in Kapazitätsprobleme

Allerdings kommen auch Nachteile auf die Firmen zu: Je mehr Unternehmen vom „Consumer“-DSL zum SDSL mit seinen garantierten Bandbreiten wechseln, desto enger wird der Platz in den Verteilerkästen. Die Kupferleitungen darin sind beschränkt, nur mit viel Glück erhält man wirklich 20 Mbit/s synchron. „Unserer Erfahrung nach sind in 80% der Fälle 20 Mbit/s SDSL-Leitungen nicht realisierbar.  Bei 10 Mbit/s Leitungen liegt die Realisierungschance bei etwa 50%,“ so die Experten von www.Savecall.de.

Dazu kommt, dass bei 20 Mbit/s die maximale SDSL-Geschwindigkeit erreicht ist. Mehr ist über diese Technik in der Praxis nicht herauszuholen. Unternehmen benötigen meist deutlich mehr Bandbreite, als Sie per SDSL real nutzen können. Dazu kommt das Ende der ISDN-Unterstützung. Gerade bei einem Wechsel zu All-IP-Anschlüssen muss genügend Raum für den sinnvollen Betrieb bleiben um eine hohe Sprachqualität zu garantieren. Als Faustregel gilt: Pro gleichzeitigem Gespräch, sollte eine garantierte Bandbreite von 150 Kbit/s vorhanden sein – und zwar sowohl im Up- wie im Downstream.

Standleitung statt SDSL!

Die Preise im Telekommunikations-Markt fallen seit Jahren. Dies gilt für SDSL genauso wie für Glasfaser- Standleitungen. Dank des massiven Glasfaserausbaus können immer mehr Unternehmen auf diese schnellen Verbindungen mit Bandbreiten von bis zu 10 GBit/s zugreifen. Preislich betrachtet sind Glasfaser-Anbindungen heutzutage nahezu ebenso günstig wie SDSL.

Es empfiehlt sich, alle verfügbaren Anbieter an Ihrem Unternehmensstandort genau zu prüfen und Preise hart zu verhandeln.

Sie werden erstaunt sein, wie günstig eine 100 Mbit/s oder 1 GBit/s Glasfaserleitung heutzutage ist.

➤ Jetzt kostenlos & unverbindlich vergleichen:

Lassen Sie sich beraten!

Egal ob SDSL oder Glasfaser-Standleitung, lassen Sie sich bei der Auswahl unterstützen. Unsere erfahrenen Experten beraten Sie unabhängig und anbieterneutral. Unsere unverbindlichen und kostenlosen online-Checks für SDSL und Standleitungen zeigen Ihnen schon vor einem Gespräch, welche Anbieter bei Ihnen verfügbar sind und welche Geschwindigkeiten Sie erreichen können.

Nehmen Sie noch heute Kontakt auf!


Juarez Williams Juarez Williams ICT Consultant Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 E-Mail: kontakt@savecall.de Lesen sie auch meinen Blog


Ähnliche Artikel

Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns einen Kommentar