Katharina von Johnston-Ehart Katharina von Johnston-Ehart Head of Branch Austria Tel.: +49 (0)89 / 219 914 810 | Österreich: +43 130 100 160 E-Mail: kontakt@savecall.de

Internetzugang schneller und sicherer – die Formel 1 Gretchenfrage

Schneller und noch sicherer, wie in der Formel 1 – so lautet die Maxime für den Internetzugang der Zukunft. Doch DDOS-Attacken werden immer mehr zum Thema. Aktuelle Beispiele wie der Hackerangriff auf die Österreichische Nationalbank, Yahoo und den Wiener Flughafen verdeutlichen das. Wie schütze ich als Unternehmen zusätzlich mein LAN vor Angriffen aus dem WAN? Eine Firewall am Internetzugang ist für Unternehmen heutzutage ja eine Selbstverständlichkeit. Aber wie schützt sich… Weiterlesen »

Festnetztelefonie in Österreich, Preisverfall ade!

Österreich war immer das Paradebeispiel für billige Internetangebote und günstigste Telefontarife. Der Providermarkt im gesamten deutschsprachigen Raum hat das nur ungern registriert und zieht nun schlussendlich doch hinterher und senkt die Preise, vor allem bei der Festnetztelefonie. Was passiert in Österreich in Sachen Festnetztelefonie? Die Telefontarife werden wieder erhöht. Ab 1. April erhöht der ehemalige Staatsmonopolist, jetzt A1, nicht nur die Grundgebühr, sondern spielt auch teurere Telefontarife ein. Ob das… Weiterlesen »

Savecall Case Study – Bank Gutmann

Die Kunden einer Privatbank erwarten eine rasche Bearbeitung ihrer Geschäfte sowie stets verfügbare Dienstleistungen. Da ihr Angebot weitestgehend auf IT basiert, entschied sich die Bank Gutmann für eine IT-Architektur, die den Fokus auf Business Continuity und Hochverfügbarkeit setzt. Die Schlüsseltechnologien dieser Architektur lieferte Colt zusammen mit dem Consulting Partner Savecall. Höchste Qualität im Service, Beständigkeit und Unabhängigkeit sind nur einige der Merkmale, die die 1922 gegründete Privatbank Gutmann charakterisieren. Das… Weiterlesen »

Latenzen, Round Trip Delays oder auch Round Trip Time im MPLS

Wie schnell meine Datenpakete im MPLS transportiert werden, ist heutzutage ein heißes Thema. Denn Zeit ist im Arbeitsalltag ein sehr knappes Gut. Die IT Abteilungen werden mehr getrieben denn je und nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Geschwindigkeit der Datenübertragungen wird für jedes Unternehmen enorm relevant, wenn es mehr als einen Standort hat und die IT Dienste zentralisiert sind. Wie errechne ich jetzt die Latenz und was ist überhaupt… Weiterlesen »

Achtung faule Ostereier! – Erhöhung der Festnetztarife in Österreich

Ab Mai erhöhen einige Provider (A1 usw.) in Österreich die Festnetztelefontarife und die Taktung. Die perfekte Zeit zum Wechseln steht somit vor der Tür, wie der Frühling. Bindefristen sind von gestern, denn Sie bekommen ein Sonderkündigungsrecht, weil kein Unternehmen gezwungen werden kann, mehr zahlen zu müssen, nur weil der Anbieter auf einmal die Preise erhöht. Also warum warten, mehr zahlen und dann noch bleiben. Zeit ist Geld und wir wissen… Weiterlesen »

Hybride Telefonanlagen Trendvorschau 2014!

Virtuelle TK Anlage Hybride Telefonanlagenlösungen per VoIP ermöglichen Unternehmen eine Kostenersparnis in der Hardwarebeschaffung, bei der Grundgebühr & bei den monatlichen Kosten. Klassische Telefonanlagen werden alt &defekt. Es gibt keinen Service mehr und die Ersatzteile werden nicht mehr produziert. Aber im Gegenzug sind dabei die Tischapparate nicht "end of life".Jedes Unternehmen ist darüber verärgert, teure, intakte Tischapparate zu entsorgen, nur weil diese Apparate mit der neuen Telefonanlage oder einer gehosteten Lösung nicht kompatibel sind. Das ändert sich nun.… Weiterlesen »

Bandbreitenerhöhung beim MPLS versus virtueller Türsteher

Bandbreitenerhöhung beim MPLS, virtueller Türsteher? Wie hängt das zusammen? Ich gebe es zu, auf den ersten Blick klingt das abstrakt, aber lesen Sie einfach weiter. Im Folgenden wollen wir zuerst die Bandbreitenerhöhung für ein vom Provider gemanagtes MPLS unter die Lupe nehmen. Welche Bandbreitenhöhen sind bei einem gemanagten MPLS vom Provider kaufmännisch noch sinnvoll? Garantiert mir ein Upgrade langfristig eine Performancesteigerung? Ist an meinem Standort genügend Kupfer- oder Glasfaserinfrastruktur vorhanden um ein Upgrade durchzuführen ? Wie viele Applikationen sind in… Weiterlesen »

Lokaler Internetzugang in den Central Eastern European Ländern

Obwohl sich in den osteuropäischen Ländern  der Ausbau der Infrastruktur im ITK Markt stetig weiter entwickelt, haben dort ansässige, internationale  Unternehmen immer noch Probleme mit der Stabilität Ihrer WAN-Vernetzung. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. So lange die Instabilität nicht auf die physikalische Kupfer- oder Glasfaserleitung vor Ort zurück zu führen ist, gibt es gute Alternativen dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Internationale Provider können zu sehr guten Kondi-… Weiterlesen »

Wie verfügbar sollten Datenleitungen, Standortkopplung oder VPN ausgelegt sein?

Diese Frage stellt sich jeder IT Leiter. Sie ist schnell beantwortet. Fragen Sie sich einfach, welche Kosten Ihrem Unternehmen entstehen, wenn die Leitung ausfällt und darauf laufende Prozesse (Terminalserver/E-Mail/Web/Warenwirtschaftssystem/SAP etc…) für 1h, ½ >Tag, 1 Tag, 3 und 5 Tage nicht verfügbar sind. Prüfen Sie die SLA Ihres Diensteanbieters und werden Sie schnell feststellen, daß je nach Dienst eine Verfügbarkeit von im Schnitt 98,5% auf das Jahresmittel garantiert wird. Dies… Weiterlesen »

„T-Mobile Austria goes Drei“ or „Drei Austria goes T-Mobile“?

Ganz  egal, am Ende des Tages haben die T-Mobile User oder Drei User erhebliche Vorteile von diesem Bündnis. Wie im Artikel vom Standard (unten anbei)  schon publiziert, nützt T-Mobile Austria demnächst das 3G Netz von Drei und Drei das 2G Netz von T-Mobile. Laut internen Infos sollen die Kunden schon ab September 2012 davon profitieren. Alle T-Mobile Kunden können dann ab sofort schneller surfen und Ihre Datendienste mobil noch besser… Weiterlesen »

Trend der Standortanbindungen in Österreich

Liebe Leser, in den Tageszeitungen, Fachpublikationen, überall liest man: „Österreichische Firmenstandorte“, von internationalen & nationalen Unternehmen dienen als Headquarter für die CEE Niederlassungen.  Dieser Trend der Zentralisierung für die CEE Länder findet auch in der IT immer stärker statt! Meist entscheidet die in Österreich ansässige IT- Abteilung welche Möglichkeiten der Standortanbindung vor Ort in Polen, Russland, Slowenien, Ungarn etc. benötigt wird und wie diese realisiert  werden soll und vor allem… Weiterlesen »

Wetterkapriolen, Cloud und Rechenzentren

Wie hängt denn das zusammen? Fragen Sie sich sicher. Ist berechtigt. Die letzten Unwetter in Österreich hatten Murenabgänge, verheerende Regenfälle mit Überschwemmungen und Stromausfällen zur Folge.  Ganz zu schweigen von der Hitzeperiode mit einer enorm hohen Luftfeuchtigkeit, fast schon wie in den Tropen. Das alles zwingt auch Server schnell in die Knie, wenn diese nicht richtig untergebracht sind. Zusatzkosten für hinreichende bauliche als auch technische Absicherung der Infrastruktur im Serverraum… Weiterlesen »